Suchmaschinenoptimierung (SEO) wird immer mehr zur SCO (Searched Content Optimization)

Früher optimierte man seine Webseite so, dass möglichst viele potentielle Kunden sie finden würden. Viele Unternehmen versuchten zu tricksen, verwendeten spezielle Keywords besonders häufig und wurden teils hart von Google dafür bestraft, indem sie vollkommen aus den Rankings flogen.

Heute ist man einen Schritt weiter. Man versucht die Menschen zu gewinnen, die tatsächlich Kunden werden. Und zwar durch gezielte Erstellung von Inhalten, die diese Kunden interessieren. Blogs für Unternehmen gewinnen an Bedeutung und kreative Köpfe lassen sich allerhand einfallen, um genau die Menschen auf Webseiten zu lenken, die anschließend auch am verkauften Produkt interessiert sind und es kaufen.

Laut Internetworld.de besteht das moderne Content-Marketing (SCO) aus drei Säulen:

  1.  Kreativität ist gefragt, denn zielgruppenspezifische, bedürfnisorientierte und kanalübergreifende  Entwicklung kreativer Content-Maßnahmen sind notwendig.
  2. Das Ganze sollte einem Prozess folgen und strukturiert aufgebaut sein. Hierfür empfiehlt sich Beratung bei der Implementierung eines Searched-Content-Optimization-Prozesses im Unternehmen
  3. Die Technologie dahinter: Verteilung des strategisch erarbeiteten Contents in die relevanten und zielgruppenspezifischen Kanäle.

Mit der Nutzung von web-seitenmanager.de akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr dazu

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen die bestmögliche Browser-Erfahrung zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem zu.

schließen