Warum Konkurrenzanalyse für Webseiten insbesondere für kleine und mittlere Unternhemen so wichtig ist (Am Beispiel Radolfzell)

Als Radolfzeller Unternehmen ist eines Ihrer wichtigsten Ziele die Bedürfnisse Ihrer regionalen Kunden zu befriedigen. Noch wichtiger ist es allerdings dies noch besser als Ihre hier ebenfalls ansässigen Konkurrenten zu tun.

Ähnliches gilt auch für Ihre Webseite. In einem unserer letzten Blogeinträge haben wir erklärt warum eine eigene Webseite auch für kleine Unternehmen wichtig ist. Einer der genannten Punkte war: Ihre Wettbewerber haben wahrscheinlich ebenfalls eine Webseite und sind damit im Internet vertreten.

Heute gehen wir noch einen Schritt weiter: Es ist nicht nur wichtig eine eigene Webseite zu haben, es ist auch wichtig damit besser zu sein als die Wettbewerber. Sprich: In den Suchmaschinen, vornehmlich Google, aber auch Bing, Yahoo etc. sollte die eigene Webseite bei den organischen (nicht bezahlten) Treffern auf eine Suchanfrage möglichst vor der Homepage der Konkurrenz auftauchen. Denn: Je weiter vorne die eigene Webseite in den Suchergenissen auftaucht, umso häufiger wird sie angeklickt. Und um so größer die Chance einen Kunden zu gewinnen.

Doch wie geht man dafür am besten vor und welche Faktoren können die Position einer Webseite bei den Suchergebnissen beeinflussen?

  1. Analyse der Webseite

Diese Fragen sollten Sie sich bei einer kurzen Evaluation von Konkurrenzseiten stellen: Ist die Webseite professionell gestaltet? Welche Inhalte werden auf der Webseite angeboten? Welche Qualität haben die Inhalte der Webseite? Wie ist die Struktur der Seite und wird diese in den URLs (den Seitenadressen) abgebildet?

  1. Analyse der Keywords (Schlüsselwörter)

Versuchen Sie herauszufinden, welche Schlüsselwörter Ihre Konkurrenten nutzen um ihre Seite zu optimieren. Sie können dafür z.B. Tools wie SEMRush, Google Adwords Tool oder den Quelltext Ihrer Konkurrenten zu Rate ziehen. So bekommen Sie einen Eindruck, welche Strategie Ihre Konkurrenten verfolgen. Sie müssen nun für sich entscheiden, ob das auch Ihre Schlüsselwörter sind und Sie Ihre Inhalte noch besser auf eben diese Keywords optimieren. Zusätzlich kann es interessant sein Keywords herauszubekommen, die noch nicht besetzt sind und für die Sie gut ranken können.

  1. Analyse der Backlinks

Damit eine Seite gut rankt, ist es wichtig, dass sie viele so genannte Backlinks hat. Ein Backlink ist ein Link, der von einer externen Seite auf die eigene Webseite führt. Wichtig sind Qualität und passende Thematik der verlinkenden Seite. Wenn Sie sich die Backlinks Ihrer Wettbewerber ansehen, können Sie sich Anregungen für Ihre eigene Seite holen. Eventuell stellen diese Seiten auch Ihnen einen Backlink zur Verfügung.

  1. Analyse von weiteren Faktoren: Ranking, Anzahl der indexierten Seiten, Social Media Aktivitäten

Wie viele Seiten werden bei Google indexiert und wie ranken diese jeweils? Auch dies kann Ihnen Ideen für die eigene Seitenstruktur geben. Sind Ihre Konkurrenten auf Social Media Plattformen, wie z.B. Facebook, LinkedIn etc. aktiv? Holen Sie sich Anregungen für Ihre eigenen Marketing Aktivitäten und erhalten eventuell Ideen wie Sie neue Kundenkreise erschließen können.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen einen kleinen Eindruck in die Wichtigkeit der Konkurrenzanalyse geben. Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, können Sie sich natürlich auch direkt mit uns in Verbindung setzen.

Mit der Nutzung von web-seitenmanager.de akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr dazu

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen die bestmögliche Browser-Erfahrung zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem zu.

schließen